unsere Praxisteam geht nun nach und nach in die Sommerpause.  Wenn Sie eine Nachricht für uns hinterlassen möchten, nutzen Sie gerne unser Kontaktforumlar oder besprechen Sie unseren digitalen Sekretär und wir melden uns baldmöglichst bei Ihnen zurück.

… und noch ein kleiner Tipp gegen unsere fliegenden kleinen Störenfriede:

Ein einfaches Anti-Mücken-Mittel
Wer von sämtlichen Steckmücken / Schnaken der Region geliebt wird, freut sich über jede Hilfe, diese Plagegeister loszuwerden. Nur die Weibchen suchen sich zweibeinige, östrogenreiche Blutspender für die eigene Eierproduktion. Wir brauchen ausreichend Schlaf, damit unsere Nebennieren nachts regenerieren können. Doch wenn die kleinen Blutsauger uns als Tankstelle missbrauchen wollen, dann kann eine Nacht zur wilden Treibjagt ausarten – mit wenig Erholungseffekt für den Jäger.
Bevor Lampen, Deko oder Elektrogeräte der nächtlichen Jagd zum Opfer fallen, könnte man mit der Hilfe von ätherischen Ölen versuchen, die kleinen Biester in die Irre zu führen.
Bei www.Smarticular.de habe ich folgendes Rezept für ein „Anti-Mückenspray“ gefunden:
Für die Herstellung eines 100 ml Mücken-Sprays sind nur drei Zutaten nötig:
– 4 EL Alkohol (mind. 40%)
– 10 – 15(+) Tropfen ätherische Öle (Eukalyptus, Citronella, Japanisches Pfefferminzöl)
– abgekochtes Wasser
Man verwendet entweder eine ausgediente 100 ml Sprühflasche oder
man kauft sich in der Apotheke einen Sprühaufsatz für ein leeres 100 ml Fläschchen oder
das komplette Set.  
Zuerst werden Alkohol und ätherisches Öl in die Flasche gegeben.
Danach füllt man die Sprayflasche mit abgekochtem, abgekühltem Leitungswasser auf.
Fertig ist das Anti-Mücken-Spray.
Damit die Arme, Beine, Bett und Nacken einsprühen. So verwechselt Euch die Mücke mit einem wilden Gewächs und lässt Euch (hoffentlich) in Ruhe. Vor jeder Anwendung kurz schütteln. Die Sprühflasche für Attacken in frühen Morgenstunden ans Bett stellen, denn die ätherischen Öle können relativ schnell ihre Wirkung verlieren.